Special-Links

Suchen


Bitte klicken
 

Diese Seite wird gehostet bei:

www.soziserver.de

 

SPD-Webmaster schauen hier

www.websozis.de

 

Radwandertouren

Radwanderkarten sind in den SPD-Geschäftsstellen in Frankenberg und Korbach noch erhältlich

 

LandtagEmpfang am Vorabend der Konstituierung des neuen Landtages.

Am Vorabend der Konstituierung des neuen Landtages fand in der Eingangshalle ein Empfang des Landtagspräsidenten statt. Die neuen Abgeordneten wurden einzeln begrüßt, darunter auch Daniela Neuschäfer.


Reinhard Kahl zusammen mit seiner Nachfolgerin Daniela Neuschäfer und dem Vorsitzenden der SPD-Landtagsfraktion Thorsten Schäfer-Gümbel während des Empfang in der Eingangshalle des Landtages

Veröffentlicht am 20.01.2014

 

LandtagAbend des Sports in Wiesbaden mit Vertretern aus dem Frankenberger Land


Ehrenkreisschützenmeister Helmut Engel und der langjährige Jugendwart und jetzige Breitensportreferent im Schützenkreis Frankenberg Herbert Ochse zusammen mit dem Landtagsabgeordneten Reinhard Kahl am Abend des Sports. Auch Robert Ingenbleek vom TSV Frankenberg, dem größten Sportverein im Frankenberger Land, nahm am Sportempfang teil.

Auf Einladung des Hessischen Landtags und der Landesregierung fand ein großes Treffen des hessischen Sports im Empfangsgebäude des Landtags statt.
Der SPD-Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl hatte persönlich auch Vertreter des heimischen Sports eingeladen. Im Mittelpunkt der Veranstaltung mit einem sportlichen Rahmenprogramm stand das Ehrenamt.

Veröffentlicht am 02.07.2013

 

LandtagPrivatisierungsbestrebungen der EU zu den Akten gelegt

Wasser bleibt ein öffentliches Gut
Die Privatisierungsabsichten der EU-Kommission zur Vergabe der Wasserversorgung wurden zu den Akten gelegt. Dies hat der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl ausdrücklich begrüßt. „Wasser ist ein öffentliches Gut und sollte im Verantwortungsbereich der Kommunen bleiben“, betonte der Abgeordnete. „Daher bin ich froh, dass die EU-Kommission auf Grund der zahlreichen Proteste auch in Waldeck-Frankenberg ihre Absichten nicht mehr weiter verfolgt.

Veröffentlicht am 27.06.2013

 

LandtagDorf- und Regionalentwicklung

Landesregierung gefährdet das Erfolgsprogramm
Als weitere Gefährdung des über Jahre hinweg so erfolgreichen Dorferneuerungsprogramms bezeichnete der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl die Heraufsetzung der Mindestförderungssätze von 3 000 auf 10 000 Euro.

Veröffentlicht am 19.04.2013

 

LandtagKinderförderungsgesetz


Kahl: Änderungen sind unzureichend

Als unzureichend bezeichnete der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl die nunmehr von der Landesregierung vorgelegten Änderungen zum Kinderförderungsgesetz. Hier habe man auf die massiven Proteste der Fachleute, der Kindertagesstätten-Träger und der Opposition im Landtag reagiert, ohne den vorliegenden Gesetzentwurf in den Kernbereichen zu verbessern.
Daher bleibe es nach Auffassung des Abgeordneten dabei, dass dieses Gesetz so nicht verabschiedet werden darf. „Sollte die derzeitige Koalition den Gesetzentwurf so beschließen, werden wir ihn nach einer gewonnenen Landtagswahl wieder zurücknehmen“, so Kahl.

Veröffentlicht am 10.04.2013

 

Landtag„Wasserversorgung darf nicht privatisiert werden“

Die SPD-Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl spricht sich dafür aus, die Trinkwasserversorgung dauerhaft in öffentlicher Hand zu belassen. „Qualität und Bezahlbarkeit von Wasser dürfen nicht leichtfertig aufs Spiel gesetzt werden. Denn Wasser ist ein öffentliches Gut, und gehört zum Kernbestand der Aufgaben von Städten und Kommunen," fordert der SPD-Politiker.

Veröffentlicht am 05.02.2013

 

LandtagUrteil des Bundesfinanzgerichtes

Kindergärten von Körperschaftsteuer freistellen
Der sozialdemokratische Landtagsabgeordnete Reinhard Kahl hat die Landesregierung zu einer Initiative aufgefordert, um Kindertagesstätten von einer möglichen Körperschaftsteuerpflicht freistellen zu können.

Veröffentlicht am 08.10.2012

 

LandtagBad Reinhardsquelle

Kahl: Stadt ist jetzt alleiniger Eigentümer
Mombrei: Überhöhter Kaufpreis

Die Stadt Bad Wildungen ist nunmehr alleiniger Eigentümer der Bad Reinhardsquelle GmbH und Co.KG. Dies hat nach der Mitteilung des sozialdemokratischen Landtagsabgeordneten Reinhard Kahl der hessische Finanzminister dem Haushaltsausschuss des Landtages berichtet.

Veröffentlicht am 13.01.2012

 

RSS-Nachrichtenticker