Special-Links

Suchen


Bitte klicken
 

Diese Seite wird gehostet bei:

www.soziserver.de

 

SPD-Webmaster schauen hier

www.websozis.de

 

Radwandertouren

Radwanderkarten sind in den SPD-Geschäftsstellen in Frankenberg und Korbach noch erhältlich

 
 

Willkommen bei Reinhard Kahl


Reinhard Kahl

Schön, dass Sie mich auf meiner Homepage besuchen!
30 Jahre war ich Mitglied im Hessischen Landtag für den Wahlkreis 6 Bad Wildungen und das Frankenberger Land. Folgende Funktionen habe ich dabei wahrgenommen: Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Fraktion, finanzpolitischer Sprecher, bildungspolitischer Sprecher und Vorsitzender des KPA. Auch im Bereich der Landeszentrale für politische Bildung war ich Mitglied des Kuratoriums, dabei auch viele Jahre als Vorsitzender bzw. Stellv. Vorsitzender. Als langjähriges Mitglied des Kreistages war ich insgesamt 25 Jahre Vorsitzender der SPD-Fraktion. Derzeit betätige ich mich in einer Reihe von ehrenamtlichen Funktionen, so u.a. VdK Vorsitzender in Allendorf (Eder), stellv. Vorsitzender des VdK Kreisverbandes Frankenberg, im Vorstand des Lebenshilfevereins Frankenberg und bis Mitte 2021 im Verwaltungsrat der Kreissparkasse Waldeck-Frankenberg. Nach wie vor verstehe ich mich als Ansprechpartner für Anliegen der Bürgerinnen und Bürger in unserer Region. Selbstverständlich können Sie sich auch an meine Nachfolgerin im Landtag Frau MdL Daniela Sommer, Wahlkreisbüro, Obermarkt 5, 35066 Frankenberg Tel. 06451 6590 wenden.


Ihr Reinhard Kahl

 
 

AllgemeinMehr Frauen in die Kommunalpolitik?

Petra Henkel

Unter diesem Titel berichtete die Heimatzeitung über einen Antrag der FDP-Fraktion, der in der Kreistagssitzung keine Mehrheit fand. Mit ihrem Antrag wollte die FDP erreichen, dass sich der Kreis Waldeck-Frankenberg an dem Aktionsprogramm der Bundesregierung „Kommune – Frauen in der Politik“ beteiligen sollte.

Veröffentlicht am 17.11.2021

 

Allgemein100 Jahre SPD Allendorf (Eder)

Pandemiebedingt konnte die Feier zu 100jährigen Ersterwähnung der SPD in der Gemeinde Allendorf (Eder) erst zwei Jahre später stattfinden. Unter der Moderation der Ortsvereinsvorsitzenden Rositta Krämer erlebten die Genossinnen und Genossen mit ihren Gästen einen unterhaltsamen Nachmittag mit Blick in die Geschichte des Ortsvereins. Rositta erwähnte die Anzeige in der Heimatzeitung aus dem Jahre 1919, die das erste Zeugnis des Bestehens einer SPD-Gruppe in Allendorf darstellt. Die Vorsitzende verband die Geschichte der Allendorfer SPD mit der allgemeinen Geschichte der deutschen Sozialdemokratie.

Veröffentlicht am 16.11.2021

 

Allgemein100 Jahre SPD Allendorf(Eder)

Ehrungen verdienter Mitglieder
Rositta Krämer und Reinhard Kahl bzw. Friedhelm Jakobi ehrten drei Genossen für jeweils 50jährige Mitgliedschaft

Hermann Klammer

Wolfgang Wolf und Günter Wickenhöfer

Veröffentlicht am 16.11.2021

 

Allgemein100 Jahre SPD Allendorf(Eder)

Persönlichkeiten und Ereignisse

Von den über 100 Jahre SPD in der Industriegemeinde Allendorf habe ich mehr als die Hälfte miterlebt. Leider gibt es über die regionale Geschichte der SPD wenig schriftliche Aufzeichnungen. Meine Unterlagen sind bei einem Wasserschaden unbrauchbar geworden. Daher vieles aus der Erinnerung. Ich konzentriere mich auf Persönlichkeiten und Ereignisse aus der Geschichte, wobei immer die Gefahr besteht, einzelne Personen zu vergessen. Da aus der Weimarer Zeit bis auf die kleine Anzeige keine Unterlagen vorhanden sind, beginnt mein Rückblick erst nach dem zweiten Weltkrieg. Der SPD-Ortsverein war in erster Linie eine reine Männerpartei. Dies hat sich in den letzten Jahren deutlich verändert. Der erste Bürgermeister der Gemeinde war mit Wilhelm Hess ein Sozialdemokrat. Er kandidierte auch 1946 bei der ersten freien Kommunalwahl für den Kreistag Frankenberg. Zwei Persönlichkeiten prägten die Kommunalpolitik und die SPD in den fünfziger und sechziger Jahren. Heinrich Jakobi war von 1949 bis 1969 Bürgermeister der Gemeinde, zuerst ehrenamtlich und zum Schluss erster hauptamtlicher Bürgermeister und auch Kreistagsabgeordneter. Mit seinen Aktivitäten und der aufstrebenden Viessmannwerken ist die positive Aufwärtsentwicklung der Gemeinde eng verbunden, vom armen Hunnebürn- Dorf hin zur Industriegemeinde. Ein herausragendes Ereignis war die Einweihung des DGH als zweites dieser Art im Landkreis.Anwesend waren unter großer Beteiligung der Bevölkerung der damalige Ministerpräsident Georg August Zinn und der Innenminister Heinrich Schneider.

Veröffentlicht am 15.11.2021

 

AllgemeinDie neue Doppelspitze der SPD Waldeck-Frankenberg

 

Glückwunsch an die neue Doppelspitze der SPD-Waldeck-Frankenberg Daniela Sommer und Cord Wilke. Nach einer Satzungsänderung wurden beide mit großer Mehrheit an die Spitze des Unterbezirksvorstandes gewählt. Wir können nur hoffen, dass sie einen wichtigen Beitrag für ein klares sozialdemokratisches Profil der Kreis-SPD und für die schonungslose Aufarbeitung der Niederlagen bei der Kommunalwahl und bei der Landratswahl leisten. Zusammen mit dem neugewählten UB-Vorstand können hier die richtigen Weichen gestellt werden.

Veröffentlicht am 09.11.2021

 

AllgemeinHorst Wolf 50 Jahre SPD

Reinhard Kahl hat zusammen mit der Battenberger Ortsvereinsvorsitzenden Petra Henkel den Berghöfer Horst Wolf für 50 Jahre Mitgliedschaft in der SPD geehrt.

Veröffentlicht am 31.10.2021

 

AllgemeinGlückwünsche

Veröffentlicht am 29.10.2021

 

AllgemeinOrdensverleihung am 13.10.2021

Ich bedanke mich bei meiner Nachfolgerin im Landtag, Frau Daniela Sommer für die Anregung zur Verleihung, dem Hessischen Ministerpräsidenten für die Beantragung beim Bundespräsidialamt, dem Herrn Bundespräsidenten für die positive Entscheidung und besonders Ihnen, Herr Staatsminister Beuth für die wohlwollende Laudatio. Ich bedanke mich auch bei meiner Frau Ursel und ganz besonders bei meinem Sohn Oliver, der gut ein Jahr alt war, als ich zum ersten Mal in den Landtag gewählt wurde. Er musste oft auf seinen Vater verzichten, umso mehr freut es mich, dass er als Diplom Volkswirt und Mitarbeiter zuerst bei der Helaba und jetzt bei der Deka eine so gute berufliche Entwicklung gemacht hat. Ganz besonders freut es mich dabei, dass er in den beiden Spitzeninstituten der Sparkassen arbeitet bzw. gearbeitet hat. Die Sparkassen sind mit ihrem Geschäftsmodell und ihrer regionalen Verankerung eine unverzichtbare Säule des deutschen Bankenwesens. Auch deshalb habe ich gerne im Verwaltungsrat der Helaba und viele Jahre im Verwaltungsrat der Sparkasse Waldeck-Frankenberg mitgearbeitet.

Veröffentlicht am 21.10.2021

 

RSS-Nachrichtenticker